29.06.2019 | 18:00 - 00:00 | "Tell me what matter was the ground"– Repair Beyond Redemption, Teil 1
 
 

"Tell me what matter was the ground"– Repair Beyond Redemption, Teil 1 | Workshop im silent green Kulturquartier

Der Workshop und die Vorträge nehmen das Buch von Dionne Brand In another place not here (1986) als Inspiration für die Frage: Wie sind unsere Beziehungen zu Ort, Boden, Boden und Boden von den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten geprägt, die sie uns bieten? Wie vermitteln die Schattierungen und Schichten des Bodens, die organische und anorganische Substanz, die den Boden als Archiv erzeugt, Praktiken der Reparatur und des Widerstands? Wie hängen die Stoffverhältnisse, die Boden und umstrittene Gründe ausmachen, mit politischen Handlungen und kollektiven Bewegungen zusammen? Wie können sie audiovisuelle Formen der Nicht-Repräsentation schmieden? Wie kann die Gewalt der Plantagenpolitik und der kolonialen Sklavenarbeit, der Berufe, der Siedler-Kolonialismen, der Extraktionen und des Umweltrassismus erzählt werden und zu einem Ausgangspunkt für politische und künstlerische Widerstandspraktiken werden, die mit Beziehungen zu Land arbeiten?

Mit Präsentationen von: Ali Nobil Ahmad, Mareike Bernien and Alex Gerbaulet, Ros Gray, Henriette Gunkel, Anne Quirynen, Sinthujan Varatharajah

Wann? 29.06.2019, 18 Uhr
Wo? Kuppelhalle, silent green Kulturquartier, Gerichtstraße 35, 13347 Berlin

Der Workshop findet auf Englisch statt. Mehr Infos hier.

Eintritt frei, Anmeldung unter: stoffwechsel@silent-green.net

X
 
   
20.06.2019 | 14:00 - 18:15 | Symposium: SENSING – Fragmentierte Zonen des Übergangs
 
 

Am 20.-21.06. findet das Symposium "SENSING – Fragmentierte Zonen des Übergangs" an der FH statt.

Wahrnehmen, Erfahren, Wissen, Bedeutung und Verhalten werden heute mehr und mehr über sensorische Medien bestimmt. Der Begriff „Sensing“ umreißt die daraus resultierenden Geflechte aus humanem und technischem Erfassen und Empfinden, deren Wechselwirkungen, Übertragungen und Übergänge. Sensing steht daher auch für eine Neubewertung von Kategorien wie Fühlen, Agentialität und Bewusstsein sowie Mensch, Medium und Maschine.

Das erste Symposium des Forschungskollegs stellt die Frage nach fragmentierten Übergangszonen in den Mittelpunkt: Welche Verbindungen, Verschaltungen, Kopplungen lassen sich ausmachen? Wo entstehen Unterbrechungen, Fehlschlüsse und Beschränkungen? Welche neuen Wahrnehmungsweisen eröffnen sich und welches spezifische Wissen wird dabei erzeugt?

Datum: 20.–21.06.19
Ort: Fachhochschule Potsdam
Kiepenheuerallee 5
Haus D/Hörsaal
14469 Potsdam

Bitte um Anmeldung unter: registration@sensing-media.de

mehr   >>
 
   
31.05.2019 | 18:30 - 00:00 | EMW Sommerparty
 


 

Die diesjährige EMW Sommerparty der Zweitsemestler findet am 31.05. im KuZe Potsdam statt. Alle Studierende und Lehrende der EMW sind herzlich eingeladen und dürfen gerne eine Kleinigkeit (Fingerfood) zum gemeinsamen Buffet beisteuern. Um überflüssigen Müll zu vermeiden, wird um die Mitnahme eigener Tupperdosen und Besteck gebeten.

Wann? Freitag, 31.05.2019 um 18:30 Uhr

Wo? KuZe, Hermann Elflein Str. 10, 14467 Potsdam

 

mehr   >>
 
   
18.05.2019 | 12:00 - 23:00 | Studentisches Projekt im alten Potsdamer Stadtkanal
 
 
Das studentische Projekt „AUFBRUCH – Raum in Sicht“ flutet am 18. Mai 2019 den alten Potsdamer Stadtkanal an der Yorckstraße mit lokalen Kunst- und Kreativschaffenden.

Im Rahmen einer Ausstellung mit dem Thema „Wohin mit Potsdams Kunst?“ werden dort von 12 bis 23 Uhr künstlerische Arbeiten aus verschiedensten Sparten gezeigt. Der Kanal wird dafür mit Hilfe mobiler Wände unterteilt, um das Thema „Raum“ zu visualisieren.

Ziel ist es, einen Begegnungs- und Diskussionsraum zu schaffen, in dem BesucherInnen und Kunstschaffende über Kunst, Kreativität und Urbanität ins Gespräch kommen können.

Das Projekt wird gefördert von der Landeshauptstadt Potsdam, vom Studentenwerk Potsdam und vom Asta der Fachhochschule Potsdam.

AUFBRUCH – Raum in Sicht ist ein Projekt von Studierenden der Studiengänge Kulturarbeit (Fachhochschule Potsdam) und Europäische Medienwissenschaften (Uni Potsdam) und steht in Kooperation mit dem Offenen Kunstverein e.V. Potsdam.

Weiterführende Informationen gibt es hier.
mehr   >>
 
   
11.05.2019 | 13:00 - 20:00 | Potsdamer Tag der Wissenschaften an der FHP
 
 
Diesen Samstag (11.05.) ist der Potsdamer Tag der Wissenschaften. Auch einige Forschungsprojekte der EMW sind mit vertreten und stellen ihre Forschung vor. Studierende der EMW sind herzlich eingeladen.

Wann? Samstag, 11.5.19, 13-20 Uhr
Wo? Campus Fachhochschule Potsdam

Forschungsprojekte:
SENSING. Zum Wissen sensibler Medien / Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM)
Das Forschungskolleg SENSING lädt Besucher*innen ein, anhand von beispielhaften Sensormedien zu diskutieren, wie diese menschliches Wahrnehmen, Fühlen und Handeln verändern.
Beteiligte Personen: Mitglieder des Forschungskollegs
Ort: Forschercamp

DIGAREC - Zentrum für Computerspielforschung
Das DIGAREC zeigt einen Protoypen seiner virtuellen In-Game-Fotogallerie, in der computerspielfotografische Arbeiten von Studierenden der EMW ausgestellt werden.
Beteiligte Personen: Dr. Sebastian Möring
Ort: Forschercamp

Analyzing Networked Climate Images
Beim Netzwerk Digitale Geisteswissenschaft stellt sich das Forschungsprojekt
„Analyzing Networked Climate Images“ vor. Wir zeigen Methoden der Computer Vision und wie wir diese auf das Thema der Klimabilder im Internet anwenden.
Beteiligte Personen: Prof. Dr. Birgit Schneider, M.A. Paul Heinicker, M.A. Janna Kienbaum,
Ort: Haus 3, Raum 3.011
mehr   >>
 
   
DIGAREC in Fernseh- und Radiobeiträgen
 
 

Vor Kurzem wurde Dr. Sebastian Möring vom ZDF und dem Deutschlandfunk zu aktuellen
Forschungsthemen des DIGAREC (Klima und Games) interviewt und zu DIY-Kulturen und Games befragt.

Hier ist das ZDF-Interview “Sehnsucht nach Handgemachtem – Videospiele mit Bastel-Ästhetik” als Beitrag zu lesen oder anzusehen.

Hier gibt es das Deutschlandfunk Kultur-Interview im Podcast zum Thema “Der Klimawandel in Computerspielen”.

mehr   >>
 
   
Vorlesungsverzeichnis (BA und MA EMW) für das SoSe
 
 
Das Vorlesungsverzeichnis (BA und MA EMW) für das SoSe 2019 ist nun auf der Website einsehbar.

Die Einschreibung für die Kurse der EMW im Sommersemester 2019 beginnt direkt über die EMW-Website am Dienstag, den 2. April um 8:00 Uhr und endet am Freitag, den 5. April um 12:00.

Bitte beachten Sie: Bis zur Einschreibung können sich noch Änderungen im Vorlesungsverzeichnis ergeben.

Bitte denken Sie auch daran, vor der Einschreibung die Semesterzahl in Ihrem persönlichen Account zu aktualisieren!
mehr   >>